thomaskastura.de: Road Novels: Die letzte Lüge (2002)

Die letzte Lüge (2002)

Roadnovel, Thriller, großes Drama, aber auch: Gangsterposse.

Sollte ursprünglich "Phil" heißen - nach der Hauptperson, sechzehn Jahre jung, weiblich und ziemlich durch den Wind. Ihrem Vater Viktor bindet sie erstmal eine Leiche ans Bein, der das auch brav mit sich machen lässt, weil er noch ein bisschen durchgeknallter ist als sie. So kommt's, wie's kommen muss.


"Ein Meilenstein. (...) Die letzte Lüge ist Roadstory, Gangsterposse, Gesellschaftsportrait, Entwicklungsroman und Actionstoff zugleich. Thomas Kastura erzählt leidenschaftlich, gewandt und durchdacht; er plottet mitreißend und doch im besten Sinne konzeptuell; seine Charaktere sind bei aller Kunstfertigkeit nah und authentisch." (WDR)

"Kasturas Romandebüt hat es in sich: spannend, mit herrlichem Humor gespickt und temporeich wie die Fahrt mit einem Jaguar XKR. Ein Buch, das man - wenn überhaupt - nur ungern aus den Händen legt. Echt wahr! Keine Lüge! Und die letzte schon mal gar nicht ..." (Die Glocke)

Taschenbuch - 256 Seiten
München: Goldmann Verlag 2002. 7,90 €
ISBN: 3548252745


Pressestimmen

finden Sie hier>>>



Buchbestellung

Ab Dezember 2015 als eBook erhältlich!